Informationsabend zur Energiegenossenschaft

Der Rat der Stadt Papenburg hat das Klimaschutz- und Energiekonzept 2030 beschlossen. Ein Baustein zur Erreichung der Zielsetzungen besteht in der Gründung einer Energiegenossenschaft. Was sich dahinter verbirgt und welche Projekte angestoßen werden sollen, wird im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung am 18. Juni um 19 Uhr im Campus am Hoffskanal in Papenburg zu besuchen. Der Einlass beginnt ab 18:30 Uhr.

 

Inhaltlich geht es zunächst um einen theoretischen Überblick über das Thema Energiegenossenschaften. Die Stadt Papenburg wird ihre Beweggründe vorstellen sowie einen Ausblick über ein mögliches Startprojekt geben.

„Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv mit der Thematik beschäftigt und wichtige Formalien zur Gründung einer Genossenschaft, wie die Erstellung einer Satzung, abgearbeitet“, berichtet Bürgermeisterin Vanessa Gattung. „Nun wollen wir die Bürgerinnen und Bürger informieren und auf die Genossenschaft aufmerksam machen. Viele Interessenbekundungen liegen uns bereits vor. An diesem Abend wird das Thema noch konkreter. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme.“

Der 18. Juni dient zunächst dazu, die Interessierten zu informieren. Die nächsten Schritte zum Gründungsprozess werden an diesem Abend vorgestellt. Darüber hinaus besteht bereits die Möglichkeit ein unverbindliches Interesse an der Beteiligung an der Energiegenossenschaft zu hinterlegen.

Die neue Genossenschaft soll in ihrer Ausrichtung zukünftig die Möglichkeit haben, sich insbesondere in den Themenbereichen Photovoltaik, Biogasanlagen, Windenergie usw. zu engagieren.

Alle offenen Fragen können während des Informationsabends gestellt werden. Ein Vertreter des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems wird ebenfalls vor Ort sein und zur Struktur und Arbeitsweise von Energiegenossenschaft informieren.

Die Stadt Papenburg lädt alle Interessierten herzlich ein. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück